hinziehen

verschleppen; in die Länge ziehen

* * *

hịn||zie|hen 〈V. 287
I 〈V. tr.; hat
1. an einen bestimmten Ort, Platz, zu einem Ziel ziehen
2. 〈fig.〉 in die Länge ziehen, verzögern
● wir wollen das Zusammensein nicht so lange \hinziehen; es zieht mich immer wieder zu diesem Platz, diesem alten Haus hin ich möchte immer wieder dort hingehen
II 〈V. refl.; hat〉 sich \hinziehen bis
1. 〈örtl.〉 sich erstrecken bis
2. 〈zeitl.〉 lange dauern, länger dauern als geplant
● das Grundstück zieht sich bis zum Wald hin; seine Krankheit hat sich noch bis Weihnachten hingezogen; die Versammlung zog sich endlos hin; der Prozess hat sich noch wochenlang, lange hingezogen
III 〈V. intr.; istan einen bestimmten Ort, in eine andere Stadt umziehen ● Toni ist jetzt in Berlin, sie ist vor zwei Monaten hingezogen

* * *

hịn|zie|hen <unr. V.>:
1. <hat>
a) zu jmdm., zu etw. Bestimmtem [heran]ziehen;
b) durch Anziehung, Interessantheit o. Ä. hindrängen, hintreiben:
<unpers.:> es zog ihn immer wieder zu ihr hin;
sich stark zu jmdm., zu etw. hingezogen fühlen;
c) auf eine bestimmte Stelle lenken; veranlassen, sich auf eine bestimmte Stelle zu richten:
die Blicke zu sich h.
2. <ist>
a) an einen bestimmten Ort ziehen, seinen Wohnsitz verlegen;
b) an einen bestimmten Ort, in eine bestimmte Richtung ziehen, wandern, fahren usw.:
die Vögel ziehen nach Süden hin.
3. <ist> sich ziehend, wandernd, fahrend usw. über, an usw. etw. [da]hinbewegen:
Wolken zogen am Himmel hin.
4. <hat>
a) in die Länge ziehen:
einen Prozess h.;
b) <h. + sich> sich über [unerfreulich od. unerwartet] lange Zeit erstrecken bzw. den [unangenehmen] Eindruck langer Dauer vermitteln:
der Abend zog sich endlos hin;
c) <h. + sich> sich weit erstrecken.
5. <hat>
a) hinauszögern, verzögern:
die Abreise [bis zum Abend] hinzuziehen versuchen;
b) <h. + sich> sich verzögern:
die Abreise zog sich [bis zum Abend] hin.

* * *

hịn|zie|hen <unr. V.>: 1. <hat> a) zu jmdm., zu etw. Bestimmtem [heran]ziehen: die Gepäckstücke näher zum Wagen h.; b) durch Anziehung, Interessantheit o. Ä. hindrängen, hintreiben: das Heimweh zieht sie nach Süden, zu den Bergen hin; sich stark zu jmdm., zu etw. hingezogen fühlen; <unpers.:> es zog ihn immer wieder zu ihr hin; es zieht sie mehr zu den Naturwissenschaften hin; c) auf eine bestimmte Stelle lenken; veranlassen sich auf eine bestimmte Stelle zu richten: die Blicke zu sich h. 2. <ist> a) an einen bestimmten Ort ziehen, seinen Wohnsitz verlegen: wir kennen München nicht, aber wir werden bald h.; b) an einen bestimmten Ort, in eine bestimmte Richtung ziehen, wandern, fahren usw.: die Truppen ziehen zur Grenze hin; die Vögel ziehen nach Süden hin. 3. sich ziehend, wandernd, fahrend usw. über, an usw. [da]hinbewegen <ist>: die Truppen zogen über die Ebene hin; Wolken zogen am Himmel hin. 4. <hat> a) in die Länge ziehen: einen Prozess h.; b) <h. + sich> sich über [unerfreulich od. unerwartet] lange Zeit erstrecken bzw. den [unangenehmen] Eindruck langer Dauer vermitteln: die Verhandlungen zogen sich [lange, über Jahre] hin; der Abend zog sich endlos hin; der Krieg, der zog sich nun doch etwas hin (Loest, Pistole 59); c) <h. + sich> sich weit erstrecken: sich endlos [an, über etw.] h.; sich bis zu einer Stelle h. 5. <hat> a) hinauszögern, verzögern: die Abreise [bis zum Abend] hinzuziehen versuchen; b) <h. + sich> sich verzögern: die Abreise zog sich [bis zum Abend] hin.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • hinziehen — V. (Mittelstufe) durch Anziehung hintreiben Beispiele: Es zog mich immer mehr zu ihr hin. Sie fühlt sich zu jüngeren Männern hingezogen. hinziehen V. (Mittelstufe) an einen Ort ziehen Beispiel: Ich habe keine Ahnung, wo sie hingezogen sind.… …   Extremes Deutsch

  • Hinziehen — Hinziehen, verb. irreg. S. Ziehen. Als ein Activum, im Ziehen von der redenden Person entfernen, ingleichen an einen bestimmten Ort ziehen. Er zog uns zu sich hin. Als ein Neutrum, mit dem Hülfsworte seyn, an einen entfernten Ort ziehen. Wir… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • hinziehen — 1. ansässig werden, ansiedeln, sich niederlassen, übersiedeln, ziehen. 2. dahinbewegen, dahinziehen, vorbeiziehen. 3. ausdehnen, hinausziehen, hinauszögern, in die Länge ziehen, verlängern. 4. aufschieben, hinausschieben, hinausziehen,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • hinziehen — hịn·zie·hen [Vt] (hat) 1 ↑hin 2 etwas zieht jemanden zu jemandem / etwas hin etwas bewirkt, dass jemand jemanden / etwas gern mag ≈ etwas zieht jemanden an <sich zu jemandem hingezogen fühlen>: Die angenehme Atmosphäre zieht mich immer… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • hinziehen — hintrecke …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • hinziehen — hịn|zie|hen (auch für verzögern); der Wettkampf hat sich lange hingezogen (hat lange gedauert) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Hinziehen — 1. Zieh mich hin, wo etwas ist, sagte der Blinde. – Hoefer, 65. *2. Wenn er hinzieht, zieht sie her. [Zusätze und Ergänzungen] 3. Wo ich hinzeuch, das weiss ich wol, aber nicht, wenn ich wiederkommen sol. – Loci comm., 83. Lat.: Itur, quo scitur …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • sich hinziehen — sich hinziehen …   Deutsch Wörterbuch

  • verschleppen — hinziehen; in die Länge ziehen; kidnappen; entführen * * * ver|schlep|pen [fɛɐ̯ ʃlɛpn̩] <tr.; hat: 1. gewaltsam an einen fremden Ort bringen: die Frauen wurden von Soldaten verschleppt; die Dissidenten waren in Lager verschleppt worden. Syn.:… …   Universal-Lexikon

  • hinausziehen — hi|n|aus|zie|hen [hɪ nau̮sts̮i:ən], zog hinaus, hinausgezogen: 1. <itr.; ist a) nach draußen, in die Ferne ziehen, wandern, sich bewegen: in die Welt hinausziehen; die Musikanten sind zur Stadt hinausgezogen. b) seinen Wohnsitz (nach… …   Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.